Verdienter Punkt in Rudolstadt.
Verdienter Punkt in Rudolstadt.

Verdienter Punkt in Rudolstadt.

Am Samstag ging es für unsere 1. Männermannschaft zum Tabellennachbarn FC Einheit Rudolstadt.

Nach einer schwachen Anfangsphase musste man in der 11. Minute das 1:0 hinnehmen. Davon erholten sich die Mannen um Trainer Rother rasch und konnten in der 38. Minute das 1:1 erzielen. Durch einen mustergültigen Konter, eingeleitet durch Danny Gottschalk, konnte Kevin Werner überlegt einschieben.

Man kam wesentlich besser aus der Halbzeit und hatte durch Schreiter und Werner noch gute Chancen. Kevin Matthes erzielt sogar noch ein Tor, welches aber, aufgrund Abseitsposition, zurückgenommen wurde.

Alles in allem ein verdienter Punkt für die Motoren.

Im nächsten Heimspiel am Samstag kommt der viertplatzierte 1. FC Magdeburg II ins Lautengrund.

Marienberg: Breitfeld; Martin, Anger, Mikhnenko (46. Graubner), Müller, Meyer (70. Matthes), Bauer, Gottschalk, Flade, Schreiter (90. Ponomarenko), Werner; T: 1:0 Wachs (11.), 1:1 Werner (38.)

2. Mannschaft gewinnt klar und deutlich mit 4:0

Tobias Buschbeck war wohl der Mann das Tages. Mit 3 von 4 Toren trug der junge Stürmer zum Erfolg der Reserve gegen den FSV Burkhardtsdorf bei.

In einer sehr schwachen Anfangsphase erzielte er in der 20. Minute das 1:0 aus dem Nichts. Unsere Motoren versuchten durch viele lange Bälle den Gegner zu überspielen. Wohl nicht das probateste Mittel auf unserem kleinen Kunstrasen.

Die Ansage und Spielumstellung durch Trainer Gäbel hat gewirkt. Man kam deutlich besser aus der Halbzeit und konnte innerhalb von 15 Minuten den Deckel draufmachen. Unser pfeilschneller Neuzugang Valentin Pohle trug sich ebenfalls in die Torschützenliste ein.

Die Motoren belegen aktuell einen sicheren Mittelfeldplatz. Im nächsten Spiel müssen sie auswärts im Derby gegen den SV Großrückerswalde ran.

Marienberg: Günther; Colditz, Grenda (62. Meyer), Reichel (89. Kraus), Frister (78. Böhme), Rockstroh, Fischer, Hohle, Buschbeck (85. Samuel), Hille (78. Reuter), Hauser; SR: Altmann.; Z: 56; T: 1:0/2:0/4:0 Buschbeck (20./47./57.), 3:0 Pohle (50.)

FSV Motor Marienberg Damen mit 1:0 Heimsieg gegen SV Planitz

Am Samstagvormittag hieß es für unsere Damen – Heimspiel gegen den SV Planitz. In einer gut ansehnlichen und kämpferischen Partie erlöste uns Sophie Reinhardt in der 81. Minute. Unsere Trainer Frank Hetze hatte seine Mädels gut auf das Spiel eingestellt. Man hielt über 90 Minuten dagegen und konnte verdient mit 1:0 gewinnen. Nächste Woche gehts für unsere Mädels zum FC Erzgebirge Aue Frauen 2.

Marienberg: Hauswald; Schmidt, L. Jendroßeck, Helbarth, Wolf, Wendler, Vogel, Legler, Reinhardt, Grosche, Fische; SR: Schwirz; Z: 65; T: 1:0 Reinhardt (81)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
Instagram
Facebook