Ergebnisse | Spielbericht Herren KW 17 – 2022
Ergebnisse | Spielbericht Herren KW 17 – 2022

Ergebnisse | Spielbericht Herren KW 17 – 2022

Leider müssen sich beide Herrenmannschaften trotz guter Leistungen im Spiel dem Gegner geschlagen geben und somit scheidet auch die 2. Mannschaft aus dem Pokal aus.

Nach dem Sieg unserer Damen in der letzten Woche, konnten sie auch dieses Wochenende wieder eine gute Leistung zeigen und dem Gegner einen Punkt abgewinnen. Sehr gut!


Spielbericht 1. Mannschaft | Landesliga Sachsen | 15. Spieltag

SV Germania Mittweida – FSV Motor Marienberg 5:3 (1:1)

Marienberg unterliegt bei Germania Mittweida 3:5

Nach zuvor fünf Niederlagen in Folge wollten die Kicker des FSV Motor Marienberg ihre Durststrecke beim SV Germania Mittweida eigentlich beenden. Allerdings hatte Trainer Ronny Rother bereits im Vorfeld gewarnt, den Tabellenletzten der Landesliga als passenden Gegner zur rechten Zeit zu betrachten. „Sie haben nichts mehr zu verlieren“, hatte Rother in Erwartung eines bissigen Gegners gesagt – und behielt Recht. Trotz früher Führung ließ sein Team auch diesmal die Dominanz vermissen, die den FSV Motor im vergangenen Herbst noch ausgezeichnet hatte. So kam es am Samstag zu vielen Chancen auf beiden Seiten, wobei die Gastgeber nach einem Wechselbad der Gefühle für alle Beteiligten das glücklichere Ende für sich hatten.

Zunächst strahlten die Marienberger mehr Torgefahr aus und erzielten in Person von Kevin Werner (15.) die verdiente Führung. Dies erwies sich allerdings als Weckruf für die Germania-Kicker, die fortan das Spiel weiter in Richtung Motor-Tor verlagerten. In dieser Phase konnten sich die Gäste mehrfach bei Torhüter Toni Grabowski bedanken, der mit Glanzparaden die Führung festhielt. In der 27. Minute war dann aber auch er machtlos, sodass Roy Blankenburg die Hausherren mit dem 1:1 zum Jubeln brachte. Der Angreifer war es auch, der fünf Minuten nach dem Seitenwechsel erneut traf. Allerdings präsentierte sich die Mittweidaer Hintermannschaft weiterhin anfällig, sodass auch die Motor-Kicker weiterhin zu Chancen kamen. Eine davon nutzte in der 71. Minute erneut Werner, der nach einem Konter den Ball nur noch über die Linie drücken musste.

Doch es ging weiter hin und her, da sich beide Abwehrreihen Fehler leisteten. Nur drei Minuten nach dem Ausgleich geriet Marienberg dadurch erneut in Rückstand, um dann seinerseits nur wenig später mit dem 3:3 zu antworten (78.). Diesmal war es der zur Pause eingewechselte Kenny Schmidt, der per Sonntagsschuss aus halbrechter Position traf. Als die Gäste dann alles auf eine Karte setzten, klingelte es im Anschluss an einen Eckball erneut im eigenen Kasten. Ein Lapsus, den der FSV bei zwei Großchancen noch hätte korrigieren können. Doch selbst als der Mittweidaer Keeper schon geschlagen war, wurde ein auf dem Boden liegender Spieler angeschossen. Statt des 4:4 fiel so in der Nachspielzeit noch das 3:5, das die Marienberger auf Rang 13 rutschen lässt. Die Abstiegszone ist für das Team nun bedrohlich nah.

Marienberg: Grabowski; Graubner, Gerlach (76. Ruttloff), Gottschalk, Schreiter, Matthes (55. Fischer), Schröter, Richter, Werner, Baude (46. Schmidt); SR: Gäbler; Z: 71; T: 0:1/2:2 Werner (15./71.), 1:1/2:1 Blankenburg (27./50.), 3:2 C. Schmidt (74.), 3:3 K. Schmidt (78.), 4:3/5:3 Seifert (89./90.+2)

Quelle: Freie Presse, Marienberger Zeitung, 02.05.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
Instagram
Facebook